Weingut Mario Burkhart Malterdingen

Weinmanufaktur Mario J. Burkhart

Weingut Mario Burkhart Malterdingen - Weinbau

Weinbau

Weinmanufaktur Mario J. Burkhart Malterdingen

Die Liebe steckt im kleinsten Detail ...

Die Pflege der Reben geschieht ausschließlich von Hand (Manufaktur, strenge Ertragsregulierung). Ich erhalte das natürliche Gleichgewicht in meinen Reben durch organische Düngung sowie Dynamisierung der Flora und Fauna. Nur auf gesundem Boden wachsen gesunde Reben. Dadurch transportiere ich das Terroire in meine Weine.

Gründung:

2001
116 ar Blauer Spätburgunder
43%
49 ar Grauer Burgunder18%
26 ar Sauvignon blanc11%
18 ar Weißer Burgunder6%
16 ar Müller-Thurgau6%
8 ar Gelber Muskateller3%
36 ar Jungfelder3%
Gesamtfläche:269 ar

Der Willistein

Lage: Willistein (Grosses Gewächs)
Sorte: PINOT NOIR (neue massale Selektionen)
Pflanzjahr: 2012
Stockdichte: 11.450 Stöcke/ha
Pflanzabstand: 80 cm x 100 cm (Systhème de plantation comme en Bourgogne)

Dieses Feld ist markiert durch einen Muschelkalkstein für die Lage Willistein.

Es stellt die Basis für einen besondere Selektion von PINOT NOIR von der Weinmanufaktur Mario J. Burkhart, die nach vielen Standjahren (10-15 Jahre) zum ersten mal ein Grosses Gewächs hervorbringen wird. Der Ertrag aus diesem Feld mit 916 m² ergibt gerade mal ein bis zwei Barriques.

Cordon-Schnitt

Cordon de Royat oder Guyot-Schnitt. Ertragsbeschränkung und intensive Laubarbeit (das Ausbrechen der Kümmer- und Doppeltriebe) sind sehr wichtige Arbeitsschritte für hochwertige Weine und werden weltweit von Spitzenweingütern angewendet. Kleine Beeren bringen dem Wein Aroma und Farbe.

Doppeltriebe entfernen

Mit viel Geschick und Hingabe werden von Hand die Doppeltriebe entfernt, damit sich die Traube am Stock voll entfalten kann. Das sog. Ausbrechen der Doppeltriebe hat den Vorteil, dass die verbliebenen Triebe richtig ernährt werden, der Stock entlastet wird und somit die Qualität der Traube gefördert wird.

Reblaub entfernen

Einweben und Entblättern der Traubenzone von Hand auf der Schattenseite der Rebe. Ebenso das Abschneidender langen Triebe in Handarbeit.

Ertragsregulierung

"Nur die Starken überleben"

Nur die starken Triebe mit den kleinen Beeren bieten den Genuss des vollen Aromas. Je mehr Trauben an einem Stock sind, desto flacher ist das Aroma der einzelnen Beere. Viele Triebe mit wenig Trauben und kleinen Beeren erhöhen die Geschmacksintensität der Traube.